EFT

Rita Harm

Mag. Rita Harm
Klinische und
Gesundheitspsychologin

EFT Cert-I
Certified EFT Practitioner
cert-1

EFT Cert-II
Certified EFT Practitioner
cert-2

Sie erreichen mich:
Tel.: 0699 196 75 264
Mail:rita.harm@chello.at


Praxis (n. Terminvb.):
Schönbrunner Straße 147/8
1050 Wien

Sie möchten herausfinden, was es mit den neuen Techniken der energetischen Psychologie auf sich hat? Was unter Klopfakupressur zu verstehen ist, wie sie funktioniert und was man sich von dieser Technik erwarten kann?

Was ist EFT?

EFT - Emotional Freedom Techniques - ist eine neue Technik der energetischen Psychologie, stammt aus den USA und wurde von Gary Craig entwickelt.

            Learn EFT (tapping) from founder Gary Craig

Ausgangspunkt aller Überlegungen von Gary Craig war und ist die Annahme, dass die Ursache aller emotionaler Störungen in einer Störung der körpereigenen Energien zu finden ist.

"EFT ist ein faszinierendes Werkzeug, welches ermöglicht, begrenzende Glaubenssätze und Verhaltensweisen zu überwinden. Erst dann hat der Mensch die Freiheit, das in seinem Leben zu verwirklichen und zu erreichen, was er wirklich möchte." (Brad Yates)

Wie funktioniert EFT?

Von Gary Craig wird die Auffassung vertreten, dass Blockaden im Nerven- und Energiesystem aufgrund eines bekannten oder unbekannten Auslöser-Ereignisses entstehen können. Diese Blockaden bewirken in Folge eine Anspannung des gesamten Systems und verhindern entspanntes und situationsbezogenes Denken, Fühlen und Handeln.

EFT knüpft an die Akupunktur-Tradition der Chinesischen Medizin an, mit dem Unterschied, dass keine Nadeln verwendet werden. Stattdessen wird mit den Fingerspitzen auf bestimmte Meridianpunkte geklopft, wodurch der Energiefluss des Körpers positiv beeinflusst wird. Gleichzeitig fokussiert der Klient ein bestimmtes Problem, spricht dieses laut aus und kombiniert diese Aussage mit einer positiven Selbstannahme.

Beispiel:

Aktuelle Situation: Jemand hat Angst, eine Rede vor mehreren Menschen zu halten.
Hintergrund dieser Schwierigkeit: Das Erlebnis des persönlichen Versagens bei einer Rede in den späten Jugendjahren.

Gefühls- und Denkinhalte, die die gegenwärtige Angst auslösen:

  • "Ich bin nicht in der Lage, eine Rede zu halten".
  • "Ich werde mich wieder blamieren".
  • "Ich habe das Gefühl, kein Wort heraus zu bringen".
  • "Ich fühle mich einfach schlecht". Und vieles mehr.

Lösung: Sanftes Klopfen auf den Meridianpunkten, gleichzeitiges Fokussieren der Aufmerksamkeit auf das Problem und gleichzeitiges Formulieren einer positiven Selbstannahme bringt eine dauerhafte Veränderung des Energiesystems und befähigt den Menschen in Folge, ruhig und gelassen vor Menschen zu reden.

Weiterlesen: EFT im Detail